Trekking Blog für Ultraleicht Wandern und Touren – Trailblaze

SPOT GPS Satellite Personal Tracker Test

August 28, 2009 by · 6 Kommentare 

Der SPOT Satellite Personal Tracker ist der erste Satelliten Messanger der eine Nachrichtenkommunikation per Satellit ermöglicht. Zusätzlich kann der SPOT Satellite Personal Tracker zur Standortbestimmung genuzt werden. Durch die Kommunikation über Satellit ist der SPOT weltweit unabhängig von Mobilfunknetzen einsetzbar.

Ich habe den SPOT auf meiner letzten Schweden Tour ausgiebig testen können.

SPOT3

Nach dem Auspacken des SPOT muss zuerst auf der Website des Herstellers eine Registrierung erfolgen. Dazu wird bei der Anmeldung die Seriennummer des SPOT zur späteren Identifizierung hinterlegt. Der Hersteller bietet verschiedene Services für den SPOT an.

In der Grundgebühr von 99 EUR jährlich ist folgendes enthalten:
- NOTRUF 9-1-1: Schickt Rettungsdienste zu dem genauen Standort.
- CHECK IN: Lässt ausgewählte Kontakte wissen wo man sich gerade befindet und dass es einem gut geht. Uneingeschränkte Nutzung für Check In Emails. Bis zu 200 SMS Textnachrichten jährlich (Check In oder Hilfe anfordern) sind ebenfalls enthalten. Jede weitere Textnachricht kostet €0,10 pro Nachricht.
- HILFE ANFORDERN: Freunde und Familie um Hilfe bitten und genauen Standort übertragen. Uneingeschränkte Nutzung für Hilfe anfordern Emails.. Bis zu 200 SMS Textnachrichten jährlich (Check In oder Hilfe anfordern) sind ebenfalls enthalten. Jede weitere Textnachricht kostet €0,10 pro Nachricht.

Als erweiterten Dienst lässt sich für 39 EUR/Jahr einen "Streckenverlauf verfolgen" buchen. Diese erweiterte Funktion ermöglicht die Verfolgung des Reiseverlaufs sowie das Senden und Speichern von Standorten. Ausgewählte Kontakte haben die Möglichkeit den Streckenverlauf bei Google Maps zu verfolgen.

SPOT Streckenverlauf

Über die SPOT Website lassen sich beliebige Texte für die Tasten "Help" und "OK" ablegen. Diese Texte werden bei entsprechendem Tastendruck über den Satelliten an hinterlegte Kontakte per EMail oder SMS geschickt. Die Nachrichten lassen sich auch bei der Darstellung des Streckenverlaufs anzeigen.

SPOT Nachricht OK

Der Versand der Texte hat in der Praxis immer sehr gut funktioniert. Praktisch ist zusätzlich, dass die Nachricht durch einen Link zu Google Maps mit dem aktuellen Standort ergänzt wird.

Beispiel einer "OK"-Nachricht (per EMail):
"Nachtplatz aufgeschlagen. Alles in Ordnung.  Grüße aus Lappland... Trailblaze - Send by Spot Personal Satellite Tracker."
ESN:0-7444558
Breite:68.2002 / Länge:18.515
Nächste Position:nicht gewußt
Abstand:nicht gewußt
Zeit:08/09/2009 22:16:01 (Europe/Berlin)
http://maps.google.com/maps?f=q&hl=en&geocode=&q=68.2002,18.515&ll=68.2002,18.515&ie=UTF8&z=12&om=1 "

Über eine weitere Taste "911" lässt sich im Notfall ein Rettungsdienst anfordern. Diese Funktion wurde von mir allerdings nicht getestet 🙂

Schwachstellen hat der SPOT leider trotzdem für mich. Die Statusanzeige per LEDs ist sehr einfach gehalten. Teilweise werden unterschiedliche Zustände des SPOT mit gleicher Statusanzeige versehen. Durch die teils sehr schlechte Statusanzeige konnte ich oft nur hoffen, dass gerade eine Übermittlung zum Satelliten erfolgt. Sicher war ich mir nicht. Um von der Funktion "Reiseverlauf verfolgen" auf "OK-Nachricht" verschicken zu wechseln habe ich dann lieber immer zwischendurch den SPOT aus- und angeschaltet. Letztendlich hat aber alles funktioniert.

Die Tasten sind leider auch schlecht geschützt und ich hatte oft die Befürchtung, dass eine Funktion versehentlich ausgelöst wird. Beim Transport im Flugzeug habe ich deshalb lieber die Batterien entfernt.

Ich verleihe den SPOT Satellite Personal Tracker auch wochenweise gegen eine Gebühr. Bei Interesse schreibt mir kurz eine Mail.

Technische Daten:
- 208 Gramm inkl. Batterien (funtioniert nur mit AA Lithium Batterien)
- Die Batterielaufzeit liegt bei 14 Tagen im "Reiseverlauf verfolgen" Modus.
- Außentemperatur: -40 bis 85 Grad Celsius
- Wasserdicht bis 1 Meter Tiefe (bis 30 Minuten)

Bezugsquelle in Deutschland:
Bergzeit: www.bergzeit.de (199,00 EUR)

Website des Herstellers: http://www.findmespot.eu

Kommentare

6 Kommentare zu “SPOT GPS Satellite Personal Tracker Test”
  1. Regenwurm sagt:

    Ich verstehe ja nicht, warum man die Tasten nicht besser geschützt hat.
    Das hat mich bisher vom Kauf abgehalten – denn ich erwarte eine neue Version.
    Sonst wäre es ein feines Gerät.

  2. trailblaze sagt:

    Hi Regenwurm,
    auch wenn die Tasten nicht ideal sind, habe ich trotzdem keine Fehlfunktion gehabt, da die Tasten für doch sehr lange gedrückt gehalten werden müssen. Aber eine Nachbesserung sollte der Hersteller hier machen.

    Trailblaze.

  3. thelina sagt:

    Wie sieht es mit der Standby-Zeit aus? Irgendwie habe ich keine Lust packweise Batterien mitzuschleppen.

  4. GreatHiker sagt:

    Interessanter Testbericht vom Spot. Ich muss aber sagen das ich im Gegensatz dazu mit dem Spot bisher NICHT zufrieden bin ! Im Wald und unter anderen „nicht optimalen Bedingungen“ hat er praktisch keinen Empfang – auch nicht bei optimaler Trageweise oben auf dem Rucksack. Die Gefahr das die 911 Taste versehentlich gedrückt wird ist zwar gering aber der Hersteller hat den Spot unter anderem in diesem Punkt inzwischen überarbeitet. Infos zum neuen Spot (2) gibt es auf http://walking-away.de und auf der US Seite des Herstellers. Ich hoffe das sich wie versprochen auch die Empfangsqualität des Spot deutlich verbessert.

  5. trailblaze sagt:

    Hi thelina,
    was meinst Du mit Standby-Zeit? Er ist ja nie in Standby. Entweder ist er an und sendet deine Position, dann halten die Batterien 14 Tage. Oder du machst ihn immer an wenn du die Position per Hand übermitteln willst, dann hält er natürlich ewig.

    Trailblaze.

  6. Friedhelm sagt:

    Hat jemand Erfahrung mit der Nutzung des Personal Trackers beim Tauchen. Kennt jemand geeignete Tauchgehäuse für Tauchtiefen über 30m?

Eine Antwort hinterlassen

*

Trekking Blog für Ultraleicht Wandern und Touren – Trailblaze