Trekking Blog für Ultraleicht Wandern und Touren – Trailblaze

Schottland Knoydart 5-Tagestour

Juni 8, 2010 by · 8 Kommentare 

Nach fast zwei Stunden Autofahrt vom nächst größeren Ort Fort William sind wir an unserem Ausgangspunkt Strathan am Loch Arkaig angekommen. Hier beginnt unsere 5-Tages-Rundtour auf der Halbinsel Knoydart durch die Schottischen Highlands.

Schottland Knoydart Rundtour

Schon nach den ersten Metern wird deutlich, worauf wir uns bei der Tour einstellen müssen. Trotz strahlender Sonne am Himmel sind die Wege stark durchnässt und umliegende Wiesen geradezu mit Wasser vollgesogen. Ein Ausweichen mancher Schlammlöcher ist kaum möglich. Wir suchen immer wieder nach Stellen, wie wir den vor uns liegenden Weg meistern können, ohne zu tief im Matsch zu versinken.

Nach einem meist leicht ansteigenden Weg erreichen wir nach ca 12 km den Bergsee Lochan a Mhaim und finden dort einen traumhaften Platz für unser Tarp. Obwohl es erst halb sechs ist entscheiden wir uns hier unsere erste Nacht zu verbringen.

Schottland Knoydart Rundtour

Da ich das Golite Shangri-La 2 Innernet erst einen Tag vor Abflug erhalten habe, erfolgt jetzt der erste Aufbau des Innennetzes. Ohne Anleitung ist das "Einhängen" des Innennetzes auf jeden Fall nicht gleich selbsterklärend. Aber Details dazu folgen demnächst in einem Testbericht.

Am zweiten Tag folgen wir dem Weg, der nicht immer leicht zu erkennen ist. Es geht weiter nach Sourlies, vorbei an einen See mit Muschelstränden der Verbindung zum offenen Meer hat und überqueren anschließend eine weitläufige Wiese, die sich später beim Durchqueren als Sumpflandschaft offenbart. Hier kommt uns ein Wanderer entgegen der berichtet, dass er einen Tag vorher in so einer Landschaft bis zu den Hüften im Sumpf steckte. Ein Selbstversuch habe ich mir erspart, aber man sieht auf dem Bild meinen Trekkingstock nur noch wenige Zentimeter herausragen.

Schottland Knoydart Rundtour

Die nächsten Tage geht es immer wieder vorbei an einigen schönen Bergseen oder Bächen die zum Verweilen einladen. Die Orte zwischendurch bestehen meist nur aus ein oder zwei Gehöften und haben alle keinen Zugang zu einer öffentlichen Strasse.

Schottland Knoydart Rundtour

Verpflegungsmöglichkeiten gibt es bis auf einen Pub in Inverie keine, so dass die gesamte Verpflegung mitgenommen werden muss. Teilweise fällt es uns bei der Tour schwer einen geeigneten Tarpplatz zu finden, da die Wiesen oft sehr durchnässt sind.

ACHTUNG:
Obwohl es sich um eine Rundtour handelt, endet auf dem Rückweg der offizielle Weg am Coire nan Gall im Tal. Der Aufstieg zum Sattel Sgnur na Ciche (in ca 900 Meter) ist sehr steil und entspricht nicht einer "normalen" Wanderung. Die meiste Zeit geht man auf einer Bergwiese, die in leichten Vorsprüngen fast wie Stufen zu gehen ist. Dabei habe ich die Trekkingstöcke auf halber Länge gehalten und mich wie mit einem Eispickel im Schnee Schritt für Schritt so den Berg hochgearbeitet.
Ich möchte deshalb ausdrücklich erwähnen, dass diese Stelle wegen der Steilheit sehr Anspruchsvoll ist und ich im Zweifel von der Begehung abraten würde. Eine direkte Gefahr in einem Abgrund zu stürzen besteht aber nicht wenn man immer genug Abstand zu Abhängen hält.

Tourdaten 5-Tages Rundtour Knoydart Halbinsel (76 km)
1. Tag: Strathan - Lochan a Mhaim (12 km)
2. Tag: Weiter über Sourlies bis kurz vor Inverie (14 km)
3. Tag: Weiter über Barisdale bis Lochan nam Breac (22 km)
4. Tag: Weiter über Coire nan Gall wieder zum Lochan a Mhaim (16 km)
5. Tag: Zurück nach Strathan (12 km)

Die Tour lässt sich mit manchen Bergübergehungen auf eine 6 Tagestour ausbauen.

Karten und Literatur:
- Karte: Ordnance Survey Loch Alsh, Glen Shiel & Loch Hourn (33)
- Buch: Outdoor Schottland: Western Highlands aus dem Stein Verlag

GPX Route / Track der Rundtour: Schottland Knoydart Rundtour

Ultraleicht Packliste Schottland Knoydart 5-Tagestour:


Galerie:

Kommentare

8 Kommentare zu “Schottland Knoydart 5-Tagestour”
  1. rebel sagt:

    Knoydart ist super, wir waren über Silvester dort und wollen auch wieder kommen.

    bis denne
    rebel

  2. ingmar sagt:

    Sehr schöne Bilder, ich muss auch mal nach Schottland…

  3. trailblaze sagt:

    Hi rebel,
    habt ihr um Silvester dort eine Trekking oder Schneeschuhtour gemacht?

    Johannes / Trailblaze

  4. trailblaze sagt:

    @Ingmar: Vielen Dank! 🙂

    Johannes / Trailblaze

  5. rebel sagt:

    Wir waren ohne Schneeschuhe unterwegs und haben auch keine gebraucht.
    Die Teile hier sind aber sehr Hilfreich gewesen, da die Straßen mitunter ganz vereist waren.
    http://www.pearl.de/a-NC3294-5234.shtml?query=eisschuhe

    Wir sind auf dem Trichter und wollen das dieses Jahr wieder machen.

    bis denne
    rebel

  6. In Knoydart war ich vor vielen Jahren auch mal – für mich eine der schönsten Ecken Schottlands. Da muss ich auch nochmal hin … Und nach Schottland sowieso! Vielleicht ja im nächsten Jahr zur TGO Challenge …

    Grüße, Martin

  7. Crelm sagt:

    Hallo trailblaze,

    Dein Bericht hat mich auf den Geschmack gebracht!
    Ich möchte Ende Mai diese kurze Rundtour wagen, habe aber ein paar Fragen an Dich.
    Wie seid Ihr nach Strathan gekommen? Eigenes Auto oder Taxi? Mit öffentlichen Verkehrsmittel wohl nicht? Ich werde erst noch einmal den WHW gehen und frage mich, wie ich am Besten von Fort William auf die Strecke komme.
    Wann ward Ihr unterwegs? In Deiner Packliste sind zwei Schlafsäcke, also war es wohl noch ziemlich kalt in der Nacht?

    Gruß crelm

  8. trailblaze sagt:

    Hi Crelm,
    wir sind mit dem Leihwagen nach Strathan gekommen und haben die Tour Ende Mai gemacht. Ich hatte nur einen Schlafsack dabei. Das ist nicht ganz deutlich, es zählt nur der Schlafsack, wo in der Liste die Gramm-Angaben zu sehen sind. Es war eigentlich recht warm.

    Wünsche dir eine tolle Tour!

    Güße,
    Johannes / Trailblaze.

Eine Antwort hinterlassen

*

Trekking Blog für Ultraleicht Wandern und Touren – Trailblaze